Aufstellungsversammlung Sachsen-Anhalt

Piratenpartei Sachsen-Anhalt nimmt Kurs auf Landtagswahl 2016

Am Sonnabend, dem 30.05.2015 fand die Aufstellungsversammlung der Piratenpartei Sachsen-Anhalt zur Landtagswahl 2016 statt. Als Veranstaltungsort wurde die Stadt Stendal ausgewählt, um den aktuell laufenden, engagierten Wahlkampf der Piraten des Regionalverbandes Altmark zu unterstützen. Die Altmärker Piraten treten mit einer Liste von 6 Kandidaten um den Spitzenkandidaten Olaf Lincke [1] zur Stadtratswahl am 21.06.2015 an!
Für gute Stimmung sorgte die Unterstützung durch den zeitweilig anwesenden Bundesvorsitzenden Stefan Körner.
Auf der Aufstellungsversammlung wurde Holger Dragon (58) mit großem Vorsprung als Spitzenkandidat einer Liste von 12 Kandidaten gewählt. Er ist Mitglied des Landesvorstandes und regional in der Börde beheimatet.
„Mein Ziel ist es, für den Landesverband durch einen aktiven und engagierten Wahlkampf in den Regionen den Einzug der Piratenpartei in den Landtag Sachsen-Anhalts im nächsten Jahr zu schaffen. Dabei möchte ich vor allem auf unsere Kernthemen setzen. Wir Piraten stehen von Anfang an für eine Politik gegen Korruption in den öffentlichen Verwaltungen und den Parlamenten, für Transparenz und Bürgerbeteiligung und einen sinnvollen Umgang mit Steuergeldern. Wir lehnen den von Minister Stahlknecht unterstützten und geplanten Überwachungsstaat ab und fordern Polizisten anstelle von Kameras. Wir stehen für einen verantwortungsvollen Umwelt- und Verbraucherschutz und setzen uns seit Jahren gegen Fracking und die Ausweitung der industriellen Tierproduktion ein!“
Weitere Kandidaten der Liste sind in Reihenfolge ihres Listenplatzes: Ernst Romoser, Olaf Lincke, Torsten Tominski, Denis Mau, Rene Schernikau, Thomas May, Marc Blanck, Steven Oberstein, Alexander Harms, Jennifer Zeidler und Ingolf Müller.
DSCN9060-scale-tone
Die Tatsache, dass der aktuelle Vorstand im April komplett wiedergewählt wurde und es nun auch 3 Mitglieder aus dem Landesvorstand auf die Landesliste geschafft haben, zeigt zudem, dass auch die Piraten in Sachsen-Anhalt die innerparteilichen Querelen überwinden.
Für diese Listenkandidaten und weitere, noch kommende Direktkandidaten der Regionen müssen die Piraten genügend Unterstützungsunterschriften sammeln, um zur Teilnahme an der Landtagswahl im März 2016 zugelassen zu werden. „Wir hoffen dabei auf eine große Unterstützung aus der Bevölkerung, wie wir sie schon zu den Kommunalwahlen im letzten Jahr erleben durften “, meint Ernst Romoser. Für die Teilnahme an der Landtagswahl benötigt die Partei 1000 Unterschriften für die Landesliste, sowie jeweils 100 aus den Wahlkreisen der Direktkandidaten.
Quellen:
[1] Kandidaten der Stadtratswahl Stendal:http://piraten-altmark.de
  1. Pingback: Nu gucke – ein Pirat als Stadtratsvorsitzender | PIRATEN Kreisverband Börde

  2. Pingback: Landtagswahl Rheinland-Pfalz 2016 | Landtagswahl Rheinland-Pfalz 2016

  3. Pingback: Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern 2016 | Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.