Spenden

Parteiarbeit und Wahlkampf kostet Geld. Diese Mittel müssen wir aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden aufbringen. Wir werden mit dem Geld aus euren Spenden so sparsam wie möglich umgehen. Die Piraten machen alles selbst und beauftragen keine Firmen, die für Geld z.B. Plakate anbringen oder Flyer verteilen. Dies hält die Kosten gering und stärkt unsere Gemeinschaft.

Kontodaten
Kontoinhaber: Piratenpartei Sachsen-Anhalt
Kontonummer: 382319255
BLZ: 80053762
Bank: Saalesparkasse Halle
IBAN: DE69 8005 3762 0382 3192 55
BIC: NOLADE21HAL
Verwendungszweck: Spende von Name, Vorname, Anschrift¹
¹ Die Daten benötigen wir für die Parteienfinanzierung. Sofern du Mitglied bist, kannst du anstelle der Adresse deine Mitgliedsnummer angeben.

Veröffentlichung von Spenden
Die Bundessatzung schreibt vor, dass Einzelspenden über 1.000 € unverzüglich unter Angabe von Spendernamen, Summe und ggf. Verwendungszweck veröffentlicht werden müssen.
Spenden, deren Gesamtwert 10.000 Euro pro Jahr übersteigt, sind im öffentlich zugänglichen Rechenschaftsbericht unter Angabe des Namens und der Anschrift des Spenders bzw. der Spenderin zu verzeichnen.

PayPal
Wir haben uns aus aktuellem Anlass entschieden, Paypal nicht länger als Spendenmöglichkeit anzubieten und unseren Account zu kündigen. Neben dem nicht zufriedenstellenden Datenschutz des Unternehmens war der Auslöser unserer Reaktion die aktuelle Geschäftspolitik von Paypal gegenüber der Whistleblowing-Plattform Wikileaks. Details zu unserer Entscheidung findest du in unserer Pressemitteilung.

Spendenquittung
Bis zu maximal 200 Euro ist der Überweisungsbeleg ausreichend. Möchtest du jedoch in deinen Unterlagen zur Einkommensteuer keinen Kontoauszug einfügen, so kannst du von uns auch bei kleineren Beträgen eine Spendenbescheinigung erhalten. Mach dazu einfach im Verwendungszweck einen Vermerk, dass du eine Spendenquittung benötigst und trage deine Adresse im Verwendungszweck mit ein.

Steuern
Parteispenden sind Sonderausgaben
Steuerlich gesehen sind Parteispenden Sonderausgaben und können als solche beschränkt abgesetzt werden. Die steuerliche Abzugsfähigkeit von Parteispenden ist im Einkommensteuergesetz in § 34 g und § 10 b Abs. 2 geregelt.

Absetzbarkeit nach § 34 g EStG
Bis zu einer Spendenhöhe je Kalenderjahr von 1.650 EUR für Ledige und 3.300 EUR für Verheiratete werden Parteispenden unabhängig vom individuellen Steuersatz mit einem Satz von 50% steuerlich begünstigt.

Absetzbarkeit nach § 10 b Abs. 2 EStG
Zuwendungen an politische Parteien im Sinne des § 2 des Parteiengesetzes sind bis zu einer Höhe von 1.650 EUR für Ledige und 3.300 EUR für Verheiratete steuerlich absetzbar. Der steuerliche Vorteil hängt dabei vom individuellen Steuersatz ab. Dies gilt nur für Beträge, für die noch keine Steuerermäßigung nach § 34g EStG gewährt worden ist.

Kapitalgesellschaften
Parteispenden von Kapitalgesellschaften sind steuerlich nicht begünstigt. Spenden von Personengesellschaften sind im Rahmen der o.g. Höchstbeträge absetzbar, wenn die Spende namentlich durch einen Gesellschafter erfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.