Allgemein

Heiner Geißler – ein Nachruf

Heiner Geißler ist gestern im Alter von 87 Jahren gestorben. Während es Altkanzler Helmut Kohl vor ein paar Monaten nicht geschafft hat, eine PosthumWürdigung von uns zu erfahren, finden wir, dass Heiner Geißler eine solche verdient. 

Heiner Geißler gehört in die Riege der Politiker, die oft als „Urgesteine“ bezeichnet werden. Damit sind Leute gemeint, die, manchmal ganz unabhängig von Parteidisziplin und Political Correctness, eine Position haben und diese offensiv vertreten. Im Gegensatz zu üblichen Politikern sind die Positionen dieser „Urgesteine“ sehr viel weniger dynamisch. Insofern darf Heiner Geißler in einem Atemzug mit Herbert Wehner, Franz Josef Strauß, Hildegard Hamm-Brücher oder Willy Brandt genannt werden völlig unabhängig davon, was man im Einzelnen von all diesen Personen und ihrer politischen Ausrichtung hält. 

Die Kantigkeit Heiner Geißlers bekamen sowohl seine politischen Gegner als auch die Mitglieder der eigenen Partei häufig zu spüren. Letztendlich war Geißlers abweichende, mehr an den Fakten orientierte Haltung zu einigen politischen Fragen auch der Grund für seine Entmachtung als CDU-Generalsekretär im Jahre 1989.

Heiner Geißler blieb sich selbst auch nach diesem „Karriereknick“ treu und fiel weiterhin durch einige unkonventionelle Äußerungen, u.a. zum Thema Globalisierung auf. Seinen Beitritt als Konservativer zu Attac im Jahre 2007 haben ihm seine Kritiker und gleichzeitigen Befürworter der vom Turbokapitalismus vorangetriebenen neuen Weltwirtschaft nie verziehen.

Zur Finanzkrise 2008 äußerte er sich bei „hart aber fair“ wie folgt:

„Diese … Finanzkrise ist dadurch entstanden, dass die Gier nach Geld die Hirne dieser Leute (Anm.: gemeint waren die verantwortlichen Banker) regelrecht zerfressen hat.“ Auch zu Hartz IV vertrat er eine, von den Ansichten seiner CDU stark abweichende eigene Meinung.

Bemerkenswert ist, dass der glühende Antikommunist Geißler aufgrund solcher Auftritte von den Medien des Öfteren als Linker eingeordnet wurde. 

Wir verabschieden uns von Heiner Geißler mit großem Respekt für das von ihm Geleistete. Wir werden ihn als streitbaren Demokraten, Konservativen im besten Sinne des Wortes und als Christen, der christliche Werte wahrhaftig vertrat, in guter Erinnerung behalten.


Fotoquelle: Von Heike Huslage-Koch – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52699705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.